Studie: Leitmedium Internet — 20 Portale erbringen 1/​4 der Wertschöpfung

Die Unter­neh­mens­be­ra­tung A.T.Kearney teilt mit:

Mehr als ein Vier­tel der im ver­gan­ge­nen Jahr in Deutsch­land im Inter­net erwirt­schaf­te­ten Wert­schöp­fung in Höhe von 8,7 Mil­li­ar­den Euro wird direkt oder indi­rekt in den 20 größ­ten Web-​​Portalen erbracht.

Die heu­tige Dis­kre­panz zwi­schen der Inten­si­tät der Nut­zung des Inter­nets, das etwa 20 Pro­zent der gesam­ten Medi­en­nut­zungs­zeit auf sich zieht, und des­sen Anteil an den Wer­be­auf­wen­dun­gen von nur etwa sie­ben Pro­zent, wird sich in den nächs­ten Jah­ren fast auflösen.

Schon in zehn Jah­ren wird das Fern­se­hen vom Inter­net als am häu­figs­ten genutz­tes Medium und damit als Leit­me­dium abge­löst wer­den, was heute schon für die Alters­ka­te­go­rie der 15 bis 24-​​jährigen gilt.

Spe­zi­elle Themen-​​Communities mit redak­tio­nel­len und nut­zer­ge­ne­rier­ten Inhal­ten wer­den immer mehr gegen­über den tra­di­tio­nell breit auf­ge­stell­ten Por­ta­len bevor­zugt. Inhalts­ge­trie­bene Entertainment-​​Sites bin­den die Auf­merk­sam­keit und Zeit der Nut­zer und damit auch die Wer­be­bud­gets. Pro­fil­ba­sierte Wer­bung ver­la­gert sich nach und nach zu inhalts­ori­en­tier­ten Sites mit hoher User­bin­dung für spitze Zielgruppen.

Dar­auf auf­merk­sam gewor­den durch Golem.de.

Ähnli­che Artikel:

This entry was posted in Medien, Newsticker, Studien/Statistiken and tagged , , , , , , , , , Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>