bcmuc08: Zweiter Tag Barcamp München und Resümee

Bücherregal beim Laab

Es geht um das Barcamp München 2008.
Um das Resümee vorwegzunehmen: Ich fand es genial!
Und: “You do talk about BarCamp“!

Auch die Veranstaltung am Samstagabend im Laab hat mir sehr gut gefallen. Interessante Atmosphäre, siehe Bild. Eine Giesinger Kneipe mit Riesigem Bücher- und Spielzeugregal. Zeit für interessante Gespräche, zum Beispiel mit Robert Basic auf der Hinfahrt oder dem Landkartenspezialisten Peter Eich von toursprung bzw. bikemap.net.

Am Sonntagmorgen ging es dann — wie leider auch schon am Samstag — wieder recht zäh los, bis das Ganze in die Gänge kam. Die Highlights dieses Tages waren für mich die Session von Klaus Holthausen von Queap „Kann das Web intelligent werden?“ (Also die Vortsetzung von Neueronale Netze am Vortag), die von Stefan Schneider von Sun „Web-Anwendungen skalierbar designen“ (sehr guter, sehr verständlicher Vortrag, wenn auch nichts grundlegend Neues) und die von Robert Basic und Oliver Gassner „Balkanblogger“ über ihren Besuch bei den Bloggern im ehemaligen Jugoslavien.

Ich werde die Berichte über diese Sessions noch nachträglich verlinken, wenn sie vorliegen.

Kategorisiert in Allgemein und getaggt als , , , , , , , , , , , , , , .
Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Kommentar

  1. Am 2008-11-19 um 15:29 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Queap heißt jetzt Qimaya, aufgrund phonetischer Namensähnlichkeiten mit qeep.de.

Ein Trackback

  • Von webtagebu.ch am 2008-10-13 um 09:52 Uhr veröffentlicht

    Berichte vom Barcamp München #bcmuc08…

    Habe bisher noch keine Übersicht über alle Berichte des Barcamps in München gefunden. Um diesen Bereich einmal abzudecken hier mal eine Auflistung. Ich finde es wichtig, dass auch Interessierte die nicht kommen konnten, etwas aus den S…

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*