Gesundheitsbelastung in der IT-​​Branche besonders hoch

Ange­spro­chen habe ich das Thema ja bereits in mei­nem Arti­kel “Lange Arbeits­zei­ten schä­di­gen die Gesund­heit”. Meine eige­ner Ein­druck, daß dies beson­ders in der IT-​​Branche der Fall ist, wird nun von einem Arti­kel auf heise.de bestätigt:

Auf einem Work­shop des For­schungs– und Gestal­tungs­pro­jek­tes DIWA-​​IT, das unter dem Motto “Gesund arbei­ten, gesund blei­ben in der IT-​​Wirtschaft” steht, haben ver­gan­gene Woche Wis­sen­schaft­ler des Münch­ner Insti­tuts für Sozi­al­wis­sen­schaft­li­che For­schung (ISF) ihre Ein­schät­zung der aktu­el­len Belas­tungs­kon­stel­la­tion in der IT-​​Industrie präsentiert.

Aus dem Artikel:

In den zurück­lie­gen­den Jah­ren habe sich die Belas­tung der Beschäf­tig­ten in der IT-​​Wirtschaft deut­lich ver­schärft. Zuneh­mende Leis­tungs­ver­dich­tung, die Para­do­xien neuer Manage­ment­kon­zepte, eine Ver­än­de­rung der betrieb­li­chen Sozi­al­ord­nun­gen und eine gene­relle Zunahme von Unsi­cher­hei­ten haben eine grund­le­gend neue Belas­tungs­kon­stel­la­tion geschaffen.

Danach hat fast die Hälfte der befrag­ten IT– Beschäf­tig­ten von einer star­ken oder sehr star­ken Belas­tung durch extre­men Zeit­druck und hohes Arbeits­auf­kom­men berich­tet. Noch gra­vie­ren­der sei die Lage in beson­ders sen­si­blen Berei­chen: Dass sie sich “immer wie­der an der Grenze ihrer Belast­bar­keit erle­ben” oder das Über­schrei­ten die­ser Grenze “in Form eines gesund­heit­li­chen Zusam­men­bruchs” sogar schon am eige­nen Leib erfah­ren hät­ten, gaben über 50% der Befrag­ten an. Von ande­ren hoch­qua­li­fi­ziert Beschäf­tig­ten beklagt nur jeder dritte eine starke oder sehr starke Belas­tung durch Zeit­druck und Arbeits­auf­kom­men, von allen sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­tig Beschäf­tig­ten äußert sich nur jeder fünfte entsprechend.

Nach den Ana­ly­sen der Wis­sen­schaft­ler, die sich auf lang­jäh­rige For­schungs­er­fah­rung in der IT-​​Industrie beru­fen, han­delt es sich hier nicht nur um eine kurz­fris­tige Belas­tungs­spitze, son­dern um ein gene­rel­les Pro­blem. Damit die Leis­tungs­trä­ger der IT-​​Wirtschaft nicht aus­bren­nen wür­den, müsse Gesund­heits­för­de­rung vom Rand­thema zu einem inte­gra­len Bestand­teil der Unter­neh­mens­po­li­tik und der Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung werden.

Die Prä­sen­ta­tion der Wis­sen­schaft­ler gibt es hier als PDF (0,4 MB) zum Download.

Das Pro­jekt DIWA-​​IT wird geför­dert vom Bun­des­mi­nis­te­rium für Bil­dung und For­schung sowie aus Mit­teln des Euro­päi­schen Sozi­al­fonds. Betreut wird es vom Pro­jekt­trä­ger im DLR, För­der­schwer­punkt “Prä­ven­ti­ver Arbeits– und Gesundheitsschutz”.

Ähnli­che Artikel:

This entry was posted in Arbeitswelt and tagged , , , , , , , , , , , , , Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>