Zweifelhafte Komplimente

Trackback-​​Spam:

Ich bin beein­druckt, muss ich sagen. Wirk­lich nicht oft begegne ich ein Blog, das jeder Bildungs-​​und unter­halt­sam ist, und las­sen Sie mich Ihnen mit­tei­len, haben Sie den Nagel auf den Kopf getrof­fen. Ihr Kon­zept ist her­vor­ra­gend, die Schwie­rig­keit ist eine Sache, die nicht genü­gend Men­schen spre­chen intel­li­gent zu wer­den. Ich bin sehr selig, dass ich über­all in mei­nem suchen stol­perte nach etwas über diese.

Dann ist es ja gut…

Posted in Medien | Getaggt , | ⚔ Kommentieren

Metaphysics indo-​​japanese style

OBJECTS IN THE MIRROR ARE SAME
AS THEY APPEAR

Posted in Google+, Newsticker, Wissen | Getaggt , | ⚔ Kommentieren

don’t follow me

DONT FOLLOW ME
I AM TSUNAMI

Inschrift auf Mini-​​LKW irgendwo in ಇಂದಿರಾನಗರ, ಬೆಂಗಳೂರು, ಕರ್ನಾಟಕ, Indien.

Posted in Newsticker | Getaggt , , , , , | ⚔ Kommentieren

Indische Impressionen — Bilder aus Bengaluru (ಬೆಂಗಳೂರು, ಕರ್ನಾಟಕ) [Update: Noch mehr Bilder]

Posted in Allgemein | Getaggt , , , , , , , , , , , , , , , | ⚔ Kommentieren

Indira Nagar, Bengaluru (ಇಂದಿರಾನಗರ)

Indira Nagar, Bengaluru, India

Posted in Allgemein | Getaggt , , , , , , , , , , | ⚔ Kommentieren

Ich bin schon wieder ein paar Tage in ಬೆಂಗಳೂರು!

Posted in Allgemein | Getaggt , , , , , , , | ⚔ Kommentieren

Neues vom “Rebel at Work” — sechs Denkanstöße von Joseph Weizenbaum

Sum­mer­time, and the livin’ ist easy — nicht wirk­lich, was die Jah­res­zeit betrifft, aber das Wet­ter ist so warm, daß ich im Halb­schat­ten auf dem Bal­kon sit­zen, einen schö­nen Weiß­wein trin­ken und die erste Havanna des Jah­res rau­chen kann.

Eine mör­de­ri­sche Arbeits­wo­che liegt hin­ter mir, der Kul­mi­na­ti­ons­punkt eines sehr anstren­gen­den Arbeits­mo­nats. Das “neben­bei” erstellte Ange­bot wurde am Frei­tag­mit­tag abge­ge­ben — laut den Kol­le­gen mit Bra­vour, der Druck hat nach­ge­las­sen und end­lich ist auch ein­mal Zeit zum Nachdenken.

Denk­an­stöße: Joseph Wei­zen­baum im Interview

Genau rich­tig für einige Denk­an­stöße, wie sie der von mir sehr geschätzte Joseph Wei­zen­baum, des­sen Todes­tag über­mor­gen vier Jahre her ist, immer noch zu lie­fern vermag.

In Koope­ra­tion mit Golem.de stel­len die Doku­men­tar­fil­mer Sil­via Holzin­ger und Peter Haas größ­ten­teils unver­öf­fent­lichte Inter­view­se­quen­zen sowie Aus­schnitte aus ihrem Film “Rebel at work” online.

Vor einem Monat ist der Arti­kel “Wel­che Rolle spielt Wis­sen­schaft?” mit den drei Kurzvideos

erschie­nen. Heute wurde die Fort­set­zung “Ohne Infor­ma­ti­ker ist ein Krieg unmög­lich” ver­öf­fent­licht, die die Denkanstöße

ent­hält. Den Doku­men­tar­film  “Wei­zen­baum. Rebel at work.”, bei des­sen Erstel­lung die Vdeos gedreht wur­den und den ich sehr emp­fehle, kann man direkt bei den Fil­me­ma­chern auf DVD bestel­len! Einen sehens­wer­ten Trai­ler gibts da auch.

Ein Por­trät der bei­den Fil­me­ma­cher, über die Schwie­rig­kei­ten, den Doku­men­tar­film zu finan­zie­ren und ihr E-​​Book dar­über gibt es auch bei Golem.

Wer Gele­gen­heit hat, sollte auch unbe­dingt in den Kino­film “Plug & Pray” gehen, das lohnt sich! Ergän­zend dazu auch noch mal der Ver­weis auf den Blo­g­ar­ti­kel von Gun­nar Eriksohn, in dem er anläß­lich des Kino­films über die Wir­kung von Joseph Wei­zen­baums Kri­tik schreibt.

Epi­log

Der Rest Ries­ling ist getrun­ken, die Zigarre kalt, der Abend auch. Ich mochte den wei­sen alten Mann. T’aint nobody’s busi­ness if I do.

Posted in Arbeitswelt, Medien, Politik, Wissen | Getaggt , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | ⚔ Kommentieren

Spießer 2.0 (Barcamp München 2012)

Logo Barcamp München

Heute habe ich auf dem Bar­camp Mün­chen 2012 eine eigene Ses­sion mit dem Titel “Spie­ßer 2.0″ gehal­ten. Enstan­den ist die Idee aus einer Dis­kus­sion am Vor­tag her­aus, in der eine inhalt­li­che Abgren­zung (Post-​​Privacy-​​Spackos gegen Alu­hüte und Digi­tal Nati­ves gegen Digi­tal Immi­grants) immer wie­der auf­flammte. Bei aller Lust an einer prä­gnan­ten Zuspit­zung bin ich diese stän­dige Abgrenze­rei (“die Spie­ßer sind immer die Ande­ren”) leid. Außer­dem inter­es­sierte mich, wie andere die Mög­lich­keit nut­zen, im Inter­net sol­chen Aus­gren­zun­gen aus dem Weg zu gehen.

Aus mei­ner Sicht war diese Ses­sion der Ver­such, eine ent­spre­chende Dis­kus­sion zu inti­ti­ie­ren und anschlie­ßend nur zu mode­rie­ren, also im Wesent­li­chen lau­fen zu las­sen. Nach den Rück­mel­dun­gen auf Twit­ter scheint das auch gelun­gen zu sein.

Letzt­lich geht es darum, über Abgren­zung sich selbst eine Iden­ti­tät zu schaf­fen. Diese Abgren­zung ist aber immer rela­tiv: Abhän­gig davon, wer das Eti­kett ver­teilt, füh­len sich man­che Teil­neh­mer mit dem Eti­kett “Spie­ßer” ganz wohl. Auch ver­än­dern sich die eige­nen Maß­stäbe, ein Teil­neh­mer war mit der Ent­de­ckung sei­nes Neo-​​Spießertums im ver­gan­ge­nen Som­mer sehr zufrie­den und fand im Gar­ten sit­zen und mit dem Kugel­grill gril­len aus­ge­spro­chen ange­nehm.
Wir dis­ku­tier­ten über den Unter­schied von Respekt und Tole­ranz und dar­über, daß wir stän­dig bewer­ten und abgren­zen — dies stellt ganz nor­ma­les Ver­hal­ten dar.
Wie man mit der Aus­gren­zung letzt­lich umgeht, hängt von einem selbst ab. Aller­dings ist es offen­sicht­lich im Inter­net leich­ter, Kon­fron­ta­tio­nen aus dem Weg zu gehen.
Inter­es­sant fand ich die Aus­sage, man könne Im Inter­net leich­ter spie­le­risch ‘mal “frem­des” Ver­hal­ten aus­pro­bie­ren und gege­be­nen­falls auch ein­üben (z.B. die eigene Posi­tion inten­si­ver zu behaupten).

Posted in Allgemein, Medien | Getaggt , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | ⚔ Kommentieren

Barcamp München 2012 — Party im Trachtenvogl

@kojote: voll ist das neue kuschelig

Party Barcamp München im Trachtenvogl

Party Barcamp München im Trachtenvogl

Remem­ber:

Posted in Allgemein, Medien | Getaggt , , , , , , , , | ⚔ Kommentieren

Barcamp München 2012 — Haus der Kommunikation

Logo Barcamp München

Ein paar Impres­sio­nen vom Haus der Kom­mu­ni­ka­tion der Agen­tur ser­vice­plan, in dem das Bar­camp Mün­chen 2012 stattfindet:

Barcamp München - Locationsponsor "serviceplan"

Bar­camp Mün­chen — Loca­tion “Haus der Kom­mu­ni­ka­tion” von serviceplan

Barcamp München - Locationsponsor "serviceplan"

Bar­camp Mün­chen — Loca­tion “Haus der Kom­mu­ni­ka­tion” von serviceplan

Die Loca­tion ist wirk­lich sehr schön und sehr geräu­mig, das ist auch immer wie­der Gesprächs­thema unter den Teilnehmern.

Barcamp München - Locationsponsor "serviceplan"

Bar­camp Mün­chen — “Haus der Kom­mu­ni­ka­tion” von ser­vice­plan bei Nacht

Ansons­ten ist der Name “Haus der Kom­mu­ni­ka­tion” natür­lich Programm.

Remem­ber:

Posted in Medien, Newsticker | Getaggt , , , , , , , , | ⚔ Kommentieren