Tag-Archiv: Journalisten

Interview zur Käuflichkeit der Holzmedien

Gerade gefunden: Sebastian Heiser, über dessen Recherche zu „Druck­kos­ten­zu­schüsse: Die Käuf­lich­keit der Holzmedien“ ich bereits vor zwei Wochen berichtet habe, im Interview bei Meedia zu Überraschungen bei seiner Recherche: Mich hat überrascht, wie geschäftsmäßig die Mitarbeiter vieler Anzeigenabteilungen mir Einfluss auf Artikel angeboten haben und wie üblich das offenbar ist. Wenn ich abgeblitzt bin, war […]

| und getaggt als , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , |⚔ Einen Kommentar hinterlassen

Druckkostenzuschüsse: Die Käuflichkeit der Holzmedien

WAZ-Mediengruppe, Schleichwerbung per Katalog

Die Taz hat geprüft, inwieweit sich nicht klar als Werbung gekennzeichnete Schleichwerbe-Artikel bei verschiedenen Zeitungen kaufen lassen.
Handelsblatt und Spiegel wiesen das Ansinnen klar zurück.
BILD in Form der Bild am Sonntag, Frankfurter Rundschau, Märkische Allgemeine Zeitung, Westdeutsche Allgemeine Zeitung bzw. die gesamte WAZ-Gruppe, Neues Deutschland, Darmstädter Echo, Geo Saison und ZEIT sind auf die eine oder andere Art käuflich. Und damit ist nicht der Kauf am Kiosk gemeint…

| und getaggt als , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , |⚔ 1 Kommentar

China verschärft die Zensur und stellt fünf Milliarden Euro für Propaganda bereit

China verschärft die Zensur nach den Olympischen Spielen weiter. Nachdem — wie bereits von mir berichtet — westliche Websites, die während der Olympiade kurzfristig zugänglich waren, wieder zensiert werden, wurde nun auch eine liberale Blog-Plattform, bullog.cn, zusammen mit weiteren 90 Websites geschlossen. Als Grund für die Schließung von bullog.cn wird die Charta 08 vermutet. Wie […]

| und getaggt als , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , |⚔ Einen Kommentar hinterlassen

China: Berichterstattung über Behinderte unterdrückt

Aus der heutigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung: Pressefreiheit in China „Kommen sie nur“ Während der Paralympics sollen Journalisten nicht erfahren, mit welchen Problemen Chinas Behinderte in den Dörfern kämpfen. Das Protokoll einer verhinderten Recherche. Von Henrik Bork Dies ist das Protokoll einer gescheiterten Recherche. Die chinesische Staatssicherheit hat sie verhindert. Geplant waren Interviews mit chinesischen […]

| und getaggt als , , , , , , , , , , , , , , , , , , , |⚔ Einen Kommentar hinterlassen

China: Die Zensur geht weiter

Die chinesische Regierung macht weiter wie bisher. Das Internet wird weiterhin — auch für die Reporter — zensiert, Kritiker wie Ni Yulan werden weiterhin inhaftiert. Im bekannten Maß werden dabei alle Menschenrechtsstandards gebrochen, Ni Yulan, die 2003 von der Polizei so mißhandelt wurde, daß sie heute nur noch auf Krücken laufen kann, wurden in der […]

| und getaggt als , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , |⚔ Einen Kommentar hinterlassen

Unendliche Weiten? Die Dimensionen des Getränke-Erlebnisraums

Mit Sätzen wie „Die Intensität des Genusswertes, den ein Getränk für die Konsumenten besitzt, steigt proportional mit der Anzahl der Dimensionen des Getränke-Erlebnisraums“ gelingt es offenbar der Stuttgarter „G.R.P. Gesellschaft für Rationelle Psychologie OHG“, ihren Kunden derart den Verstand zu vernebeln, daß sie ohne großes Nachfragen die Produkte der Gesellschaft kaufen: Studien und Umfragen zu […]

| und getaggt als , , , , , , , , , , , , , , |⚔ Einen Kommentar hinterlassen

Iran: Todesstrafe für Internetvergehen?

hinrichtung

Im Iran wird eine Gesetzesnovelle im Parlament diskutiert, nach der für Internetvergehen sogar die Todesstrafe verhängt werden könnte.

| und getaggt als , , , , , , , , , , , , , , |⚔ Einen Kommentar hinterlassen

Studie: Journalisten schreiben voneinander ab

Das Image von Journalisten ist mies.
Thomas Leif vom “netzwerk Recherche” wird von Thomas Knüwer als Negativ-Beispiel vorgeführt.
Eine Studie belegt die Faulheit der Journalisten bei der Recherche.

| und getaggt als , , , , , , , , , , , , , , , , , , , |⚔ Einen Kommentar hinterlassen

Kalifornisches Gericht: Blogger sind Journalisten

Im Berufungsverfahren Apple vs. Blogger stellt das kalifornische Gericht fest, es gebe keinen signifikanten Unterschied zwischen Bloggern und Journalisten: „We can see no sustainable basis to distinguish petitioners from the reporters, editors, and publishers who provide news to the public through traditional print and broadcast media. It is established without contradiction that they gather, select, […]

| und getaggt als , , , |⚔ Einen Kommentar hinterlassen